• Minimalismus

    Minimalismus – Methoden zum Aufräumen – Teil 2

    „Karton-Methode“ Nun sind wir bei der härtesten Variante des Ausmistens angekommen: die Karton-Methode. Wie der Name schon sagt, brauchst du dafür viele Kartons. Je mehr du besitzt, desto mehr Kartons wirst du brauchen. In diese Kartons wird dein ganzer Besitz geräumt, bewahre die Kartons trotzdem in deiner Wohnung auf, denn in den kommenden Tagen wirst du dir die Dinge wieder rausnehmen, die du zum Leben brauchst. Diese kannst du dann wieder in deine Schränke einräumen. Das was nach der Zeit noch in den Kartons verstaut ist, kann aus deinem Leben verschwinden. Du wirst merken, dass vieles dort drinnen schon nach kurzer Zeit in Vergessenheit geraten ist und somit weg kann!…

  • Zero Waste

    gemeinsam zum Zero Waste Leben – unterwegs – Teil 4

    Unterwegs das Prinzip des Zero Waste zu leben, wird wahrscheinlich das Schwierigste der ganzen Serie werden, dass es umzusetzen gilt. Denn dafür muss man auf viele Gelegenheiten vorbereitet sein. Immer mit dabei sein sollte eine mit Wasser gefüllte Glas- oder Metallflasche, damit du immer etwas zu trinken griffbereit hast. Wenn du gerne mal einen Kaffee to-go trinkst, dann ist es ratsam dir einen Mehrwegbecher anzuschaffen, den du immer mit dabeihast. Gib deinen Becher einfach an die Verkäufer und bei manchen Unternehmen bekommt du sogar einen Rabatt, damit du keinen beschichteten Pappbecher von ihnen verwendest. Möchtest du dir etwas zu Essen mitnehmen, dann kann ein kleiner Behälter nicht schaden und dazu…

  • Rezepte

    Saisonkalender im August

    Was gibt es regional im August zu kaufen? frisch vom Feld aus dem Lager geschützter Anbau – Äpfel – Champignons – Gurken – Aprikosen – Chicorée – Tomaten – Aubergine – Kartoffeln – Birnen – Blumenkohl – Bohnen – Brokkoli – Brombeeren – Butterrüben – Chinakohl – Eisbergsalat – Endiviensalat – Erbsen – Erdbeeren – Feldsalat – Fenchel – Frühlingszwiebeln – Gurken – Heidelbeeren – Himbeeren – Johannisbeeren – Kartoffeln – Kirschen – Knollensellerie – Kohlrabi – Kopfsalat – Mangold – Mirabellen – Möhren – Paprika – Pastinaken – Pfirsiche – Pflaumen – Porree bzw. Lauch – Radiccio – Radieschen – Rettich – Romanasalat – Rote Bete – Rotkohl –…

  • Rezepte

    Saisonkalender im Juli

    Was gibt es regional im Juli zu kaufen? frisch vom Feld aus dem Lager geschützter Anbau – Aprikosen – Champignons – Gurken – Aubergine – Chicorée – Tomaten – Blumenkohl – Kartoffeln – Bohnen – Brokkoli – Chinakohl – Eisbergsalat – Endiviensalat – Erbsen – Erdbeeren – Feldsalat – Fenchel – Frühlingszwiebeln – Gurken – Heidelbeeren – Himbeeren – Johannisbeeren – Kartoffeln – Kirschen – Knollensellerie – Kohlrabi – Kopfsalat – Mirabellen – Möhren – Paprika – Pfirsiche – Porree bzw. Lauch – Radiccio – Radieschen – Rettich – Rhabarber – Romanasalat – Rote Bete – Rotkohl – Rucola – Speiserüben – Spinat – Spitzkohl – Stachelbeeren – Stangensellerie –…

  • Rezepte

    Saisonkalender im Juni

    Was gibt es regional im Juni zu kaufen? frisch vom Feld aus dem Lager geschützter Anbau – Blumenkohl – Champignons – Gurken – Bohnen – Chicorée – Himbeeren – Brokkoli – Kartoffeln – Kirschen – Chinakohl – Knollensellerie – Rotkohl – Eisbergsalat – Möhren – Tomaten – Endiviensalat – Rotkohl – Weißkohl – Erbsen – Weißkohl – Zucchini – Erdbeeren – Wirsingkohl – Zwiebeln – Feldsalat – Zwiebeln – Fenchel – Frühlingszwiebeln – Gurken – Johannisbeeren – Kartoffeln – Kirschen – Kohlrabi – Kopfsalat – Mangold – Möhren – Porree bzw. Lauch – Radiccio – Radieschen – Rettich – Rhabarber – Romanasalat – Rote Bete – Rucola – Spargel –…

  • Rezepte

    Saisonkalender im Mai

    Was gibt es regional im Mai zu kaufen? frisch vom Feld aus dem Lager geschützter Anbau – Blumenkohl – Apfel – Chinakohl – Brokkoli – Butterrüben – Eisbergsalat – Eisbergsalat – Champignons – Endiviensalat – Endiviensalat – Chicorée – Erdbeeren – Erbsen – Kartoffeln – Fenchel – Feldsalat – Knollensellerie – Kohlrabi – Frühlingszwiebeln – Möhren – Kopfsalat – Kohlrabi – Rettich – Mairüben – Kopfsalat – Rote Bete – Möhren – Mangold – Rotkohl – Romanasalat – Porree bzw. Lauch – Weißkohl – Spitzkohl – Radieschen – Wirsingkohl – Stangensellerie – Rettich – Zwiebeln – Weißkohl – Rhabarber – Romanasalat – Rucola – Spargel – Spinat zurück in den…

  • Rezepte

    Saisonkalender im April

    Was gibt es regional im April zu kaufen? frisch vom Feld aus dem Lager geschützter Anbau – Frühlingszwiebeln – Apfel – Blumenkohl – Porree bzw. Lauch – Butterrüben – Feldsalat – Rhabarber – Champignons – Frühlingszwiebeln – Spargel – Chicorée – Kopfsalat – Spinat – Chinakohl – Radieschen – Kartoffeln – Rucola – Knollensellerie – Spargel – Möhren – Pastinaken – Rettich – Rote Bete – Rotkohl – Weißkohl – Wirsingkohl – Zwiebeln zurück in den März weiter in den Mai

  • Zero Waste

    gemeinsam zum Zero Waste Leben – Kochen – Teil 3

    Heute befassen wir uns mit dem Thema Küche und Kochen. Kochen Um keine Lebensmittel wegzuwerfen, ist es ratsam sich einen Essensplan zu erstellen nach dem du dann einkaufen gehst. So hast du genau die Lebensmittel zu Hause, die sowieso aufgebraucht werden und es steht nichts länger im Kühlschrank rum. So kann auch kein Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten werden. Einen solchen Essensplan kannst du für ein oder zwei Wochen erstellen, je nachdem wie oft du einkaufen gehst. Dabei kannst du einfach in Frühstück, Mittag, Abendbrot und Snacks unterteilen. Für jede Kategorie schreibst du dir auf, was du essen möchtest und machst dir daraus eine Einkaufsliste. Dennoch gibt es Lebensmittel, die du immer auf…

  • Rezepte

    Saisonkalender im März

    Was gibt es regional im März zu kaufen? frisch und Lager aus dem Lager geschützter Anbau – Porree bzw. Lauch – Apfel – Feldsalat – Champignons – Kopfsalat – Chicorée – Rhabarber – Chinakohl – Rucola – Kartoffeln – Knollensellerie – Kürbis – Möhren – Pastinaken – Rettich – Rosenkohl – Rote Bete – Rotkohl – Schwarzwurzel – Weißkohl – Wirsingkohl – Zwiebeln zurück in den Februar weiter in den April

  • Minimalismus

    Minimalismus – Methoden zum Aufräumen – Teil 1

    Wie beginnt man mit dem Ausmisten? Hier stelle ich dir 4 Methoden in 2 Teilen vor, die dein Leben verändern können. „Eat the frog first“ Diese Methode mag anfangs die Schlimmste sein, denn du wirst dich zuerst von dem Besitz trennen, der dir am Liebsten ist. Die Hemmschwelle mag erst sehr groß sein, dafür wird es dir danach umso leichter gehen, dich von liebgewonnenem Überfluss zu trennen. Dabei suchst du dir einen besonderen Gegenstand aus, den du dann verkaufen, verschenken oder spenden kannst. Und bitte wirf keine Gegenstände einfach weg, sie können für andere Menschen noch nützlich sein. Dabei wird dir bewusst werden, dass du diese Gegenstände nicht brauchst um…